Livereview: Moshpit on Fire – Sinzig

0

Am 22.11.2014 fand in Sinzig bereits zum fünten Mal das Event “Moshpit on Fire” statt.

Insgesamt spielten fünf talentierte Bands aus Rheinland-Pfalz und NRW. Schätzungsweise 90 zahlende Gäste fand man in der Barbarossastraße 43. Doch nun zu den Bands:

Way Too FarDSC_0026

Der Abend wurde von den Jungs von Way too Far eröffnet. Die Band existiert erst seit einem Jahr und spielte in Sinzig das erste Mal in Rheinland-Pfalz. Zu hören gab es einige Songs der aktuellen EP, aber auch Material vom kommenden Album. Die Band bot musikalisch neben frischen Ideen explosive Breakdowns und eingängige Refrains. Ein bisschen mehr Show auf der Bühne – dann wäre es noch schöner.

RTP

An zweiter Stelle spielten die jungen Kerle von RTP aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Mit dem Hissen des Stagebanners legte die Band los. Die Performance der Truppe war gut – jedoch nicht so energiegeladen, wie die der nachfolgenden Bands. Musikalisch waren sie wohl die softeste Truppe des Abends. Dennoch überzeugte sie das Publikum, welches fleißig applaudierte.

DSC_0207_logo

Origin of All

Aus Koblenz und Umgebung sind die netten Herren von Origin of All angereist. Sänger Eric machte es sich im Publikum gemütlich und animierte das Publikum zum tanzen. Stark! Der Rest der Band stampfte, sprang und rockte auf der Bühne. Ein besonderes Special während der Show war, dass der alte Basser für einen Song Clemens am Bass ablöste. Doch der schnappte sich ein Mikro und screamte lauthals mit. Unbedingt live gucken!

 

We Are Wolf DSC_0340

Highlight des Abends waren definitiv die nächste Band: We Are Wolf aus Bonn/Köln starteten die Show mit einer energiegeladenen Performance und tollen Songs. Die Halle war bei ihnen gut gefüllt und vor der Bühne wurde fleißig gemosht. Songs vom kommenden Album feierten ihre Livepremiere, doch auch die Songs von der aktuellen EP kamen nicht zu kurz. Insgesamt ein Feuerwerk an Hits! Das 45 Minuten lange Set war leider viel zu schnell vorbei. Doch schon im Februar gibts die Jungs in Neuwied zu sehen! Hört rein und schaut live vorbei. Es lohnt sich!

Breakdowns at Tiffanys

Doch Headliner des Abends sind Breakdowns at Tiffanys aus Krefeld. Die Truppe hat schon zahlreiche Shows gespielt und gab auch in Sinzig mächtig Gas. Zwei Shouter sorgten für Abwechslung. Die insgeams sechs Jung zerlegten die Bühne und lieferten eine starke Show ab. Ein letztes Mal für heute gab das Publikum alles. Ein gelungener Abschluss des Abends.

Insgesamt war es eine gelunge Veranstaltung, die mit einem ordentlichen Line-up überzeugte. Die Getränkepreise und die Lichttechnik sind top, nur die Location überzeugt durch zwei Pfeiler vor der Bühne nicht ganz. Wir freuen uns dennoch voll und ganz auf das nächste Event in Sinzig!

Share.

About Author

Florian Hilger

Gründer und Chefredakteur des Magazins. Außerdem zuständig für diverse Konzertreihen (u.a. Shout loud Neuwied, Loud!Fest...). Ansprechpartner für Kooperationen etc..

Comments are closed.