Happy New Beer – Vol. 2

0

Knapp ein Jahr ist vergangen, seitdem das erste “Happy New Beer“-Festival stattgefunden hat.
Mit über 300 Gästen, tollen Live-Bands und dem ein oder anderen Getränke-Special, war dieses Event ein voller Erfolg.

Nun geht es am  06.01.2018, ebenfalls wieder in der Gemeindehalle Kaifenheim, in die zweite Runde.

„Nachdem wir im vergangenen Jahr einen solchen Zuspruch bekommen haben, möchten wir versuchen, dieses Event hier in der Region zu etablieren. Uns ist es wichtig, dass auf diesem Event auch regionale Musiker, die Ihre eigene Songs spielen, vertreten sind“, so Andreas Mieden, Gitarrist der CatEaters.

Wie bereits im vergangenen Jahr, werden auch in diesem Jahr wieder verschiedene Biersorten angeboten.
Die „Happy Hour“ und verschiedene Specials halten ebenfalls für jedermann/-frau etwas bereit.

Für das musikalische Entertainment sorgen am 06.01.2018 insgesamt vier Bands:

Eröffnet wird das Festival durch die Band Final Fortune. Die fünf ebenfalls aus der Region stammenden Musiker lassen die goldenen Eighties los. Besser hätten DOKKEN ‘Hungry For Love’ wirklich nicht hingekriegt, ‘Electric Lover’ geht schön nach vorne los und die Ballade ‘Coming Home’ hätte zu dieser gewissen MTV Aufbruchszeit Dauerrotation haben können.

Mit dabei sein werden ebenfalls The Biffs. Die vierköpfige Band aus dem Westerwald nistet sich mit ausgewählten Punkrock-Coversongs in die Gehörgänge des Publikums. Seit fünf Jahren brennen die Biffs die regionalen Bühnen im Westerwald nieder und lassen dabei kein T-Shirt trocken. Von dem Ramones, bis Kraftklub, von Agnostic Front bis Götz Widmann… Die Bifflinge haben ein vielfältiges Portfolio, mit eigenen Überraschungen die man so nicht erwarten würde.

Im Anschluss gibt es energiegeladenen Punk’n’Roll von Road Rage. Die aus Limburger Gegend stammende Band ist zurzeit mit Ihrem zweiten Studioalbum „Beware of the Monkey“ auf Tour. Nachdem die Band im Frühjahr 2017 Ihre England-Tour erfolgreich hinter sich gebracht haben und einigen Auftritten in Deutschland, geht es nun direkt von der Tschechien-Tour weiter nach Kaifenheim.

Zu guter Letzt dürfen die Gastgeber der CatEaters für den glorreichen Abschluss dieses Konzertabends sorgen. Man darf sich nicht vom Glitzer auf der Wange, oder gar den reichlich pinken Accessoires auf die falsche Fährte bringen lassen, denn es geht ordentlich zur Sache wenn die harten Riffs anfangen zu klingen und die Double-Base ihr Übriges dazu tut. Kurz und knapp stehen die CatEaters für erlebnisreichen Glam-Punk! Mit ihrem vor kurzem veröffentlichtem Studioalbum „Delicious“ sind zurzeit in Deutschland, sowie dem benachbarten Ausland, unterwegs.

Kaifenheim liegt verkehrsgünstig an der A48. Von Koblenz ist man in rund 25 Minuten dort, von Bonn in 50 und von Bingen und Trier in knapp einer Stunde.

Einen Vorverkauf wird es nicht geben – Tickets gibt es für schlappe 5,00 Euro an der Abendkasse. Die Türen öffnen um 19 Uhr.

Lasst Euch dieses Event nicht entgehen und helft den lokalen Nachwuchskünstlern auf Ihrem weiteren Wege.

Share.

About Author

Jörn Janssen

Leave A Reply