CD-Review: Walking Dead on Broadway – Aeshma

0

WALKING DEAD ON BROADWAY    Aeshma IMP005

Deathcore                                                  2014

WALKING DEAD ON BROADWAY aus Leipzig zelebrieren auf ihrem Debüt-Album “Aeshma”  Deathcore der klassischen Art, der sich durch einen hohen Moshpart-Anteil und einen exzessiven kompositorischen Einsatz von Breakdowns auszeichnet.

Dazwischen wird das Tempo aber immer wieder scharf angezogen.

Rasant treibende Double-Bass-Attacken, furiose Blastbeats und schnelles Death-Metal-Riffing bereiten dabei den musikalischen Boden für harte Slowdowns, die durch ihren rabiaten Groove wie Bomben einschlagen.

Gelegentliche düster-melodische Leads schaffen aber immer wieder wichtige Wiedererkennungsmomente in der vorwiegend dissonanten und disharmonischen Klanglandschaft der Band.

Der finster und böse über dem Geschehen thronende Gesang wird von tiefen Growls und High-Pitched Screams dominiert.

Auch bei der Produktion werden keine Gefangenen gemacht, so dass der Sound der Platte mit einem enormen Druck und viel Punch gerüstet ist.

Leider bewegt sich das Ganze insgesamt in recht generischen Gefilden , und es gibt kaum neue Sound-Elemente, die frische Winde über bereits vielbegangene musikalische Pfade wehen lassen würden.

Die fünf Leipziger bringen das Genre Deathcore auf ihrem Erstling aber dennoch auf eine präzise und brutale Art und Weise, sowie mit wuchtiger Durchschlagskraft auf den Punkt.

Anspieltipp:

Illusions

Tracklist:

01. Intro
02. Illusions
03. Firstborn Privilege
04. Dearana
05. Path Of Exile
06. Dark Passenger
07. Aeshma
08. Sleeping Titans
09. Last Existence
10. Eradication

Share.

About Author

Gast

Comments are closed.