CD-Review: Storage5 – Finest Garage Noise

1

Storage 5 ist eine 2010 gegründete Hardrock Band aus Bielefeld. Die vier Jungs wissen mit ihrem eigenen Stil zu überzeugen – das wollen sie uns auch auf ihrer aktuellen Platte Finest Garage Noise beweisen!

Schon von Außen ist die Platte ein Hingucker: Bandname und Albumtitel sind sorgfältig auf einem rockig aussehenden Lautsprecher platziert worden – echter Garagensound halt! Auch das Inlay ist ordentlich gestaltet und enthält die Lyrics aller Songs von Storage5.

Die Musik des Albums lässt sich gut am Song „Ticket to America“ beschreiben:

Eine tiefe Gitarrenmelodie, darauf folgen Gesang und Schlagzeug. Dabei fällt auf: der Gesang und ganz besonders der Text stehen bei Storage5 definitiv im Vordergrund. Schon nach einmaligem Hören kann man einige Passagen des Songs mitsingen. Über weite Strecken behalten die Instrumente gleich bleibende Muster bei – ein kurzer Break erfolgt in der Bridge: hier setzt die Gitarre mehrfach aus, um eine drückende Wirkung zu erzielen. Ticket to America endet dann relativ abrupt mit einem kurzen Bass Outro. Der Übergang in den nächsten Track wirkt aber trotzdem sehr flüssig.

Insgesamt bietet das Album, wie auch Ticket to America, wenige Überraschungen. Allerdings ist jeder einzelne Track gut ausgearbeitet und es lässt sich durchaus ein bandeigener Stil erkennen. Mit einprägsamen Sounds und groovigen Melodien ist Storage5 trotz wenig Abwechslung ein recht ordentliches CD Release gelungen.

Share.

About Author

Gast