CD Review: DREIMILLIONEN – Aus Gold

1

“Lass uns die Fackel und nicht das Streichholz sein”, so singen DREIMILLIONEN in ihrem Song “Phönix”, der Teil der Debüt EP Aus Gold sein wird, die morgen (20.2.) Release feiert. Eine selbstbewusste Parole, die durchblicken lässt, dass die Jungs mit ihrer Musik nicht nur gefallen, sondern auch etwas verändern wollen. Auf über 50 Bühnen – und das im ersten Bandjahr (2013/14) – konnten DREIMILLIONEN ihre musikalischen Funken versprühen und das Publikum dazu begeistern Teil ihrer Fackel zu werden. Mit Aus Gold erreichen die Frankfurter einen weiteren Meilenstein auf dem Weg ihre ganz persönliche Fackel noch ein wenig heller leuchten zu lassen.

Mit “Träumen kann man immer noch” eröffnen die Fünf ihre EP. Ein knackiger Rocksong, der davon handelt, dass das Scheitern vergangener Träume noch sehr lange dunkle Schatten auf das Hier und Jetzt werfen kann.
In “Fliegen” geht es weniger um die Vergangenheit als vielmehr um die Zukunft. Der kurze Moment des Schwebens wird in der Strophe durch eine eingängige Gitarrenmelodie und einen markanten Beat festgehalten. Für Die Zukunftsangst und Ungewissheit vor dem Morgen hat die Band sich einen straight rockigen Refrain mit Ohrwurmcharakter zusammengebastelt: “Sag mir wo wir sind, ohne Kompass nur mit Herz? Wir fliegen ins Nirgendwo hin – und ohne Nähe bleibt nur der Schmerz.” Außerdem Teil der EP: “Phönix”, “Sprachlos”, “Mondholzfäller” sowie Akustikversionen von “Fliegen”, “Träumen kann man immer noch” und “Mondholzfäller”.

Dreimillionen - Aus Gold

Was DREIMILLIONEN so besonders macht zeigt uns Aus Gold auf eindrucksvolle Weise: ausdrucksstarke Texte, die den Nerv der meisten Menschen treffen dürfte: Zukunftsangst, Träume, Hilflosigkeit aber auch Mut und Liebe sind nur einige der Themen, die sich in den Texten der Frankfurter wiederfinden. Den “awkward-moment”, dem sich viele deutschsprachige Bands gegenüber der deutschen Hörerschaft oft stellen müssen, haben Dreimillionen glücklicherweise ausgelassen – Textpassagen die zweckig gereimt werden, plötzlich keinen Sinn mehr ergeben und beim Hörer ein komisches Gefühl hinterlassen. In den tiefgründigen Versen von DREIMILLIONEN passt Alles zusammen! Ein anderes Highlight der Platte ist die einzigartige Stimme von Sänger Yanni. Die besondere Tonalität und Stimmfarbe des Frontmannes, kombiniert mit einem modernen und warmen Rock-Pop-Sound der Instrumente, gibt den Songs eine einzigartige und unverkennbare Handschrift.

Mit Aus Gold setzen Yanni, Chrissi, Olli, Jonas und Janis ein erstes Ausrufezeichen auf dem deutschsprachigen Rock-Pop-Musikmarkt. Und wer weiß, vielleicht ist ihr erstes Album ja dann wirklich aus Gold – das Potential ist auf jeden Fall da!

 

Share.

About Author

Katharina Montada