Burning Down Alaska: Values & Virtues

0

Burning Down Alaska       Values And Virtues BDA_snapback_bundle

2015      Genre: Melodic Hardcore / Post-Hardcore

Die fünf Recklinghausener Mannen von Burning Down Alaska haben bereits im Vorfeld der Veröffentlichung ihres Debüt-Albums ‚Values And Virtues‘ in der Szene für ordentliche Furore gesorgt, und haben sich hierzulande einen signifikanten Status erspielt.

Und als Band nehmen die Jungs völlig zu Recht den hohen Rang ein, den sie derzeit einnehmen.

Denn ‚Values And Virtues‘ ist gefüllt mit großen mitreißenden Momenten, und Songs bei denen das Herz aufgeht.

Die Platte ist durchtränkt von einer intensiven und stimmungsvollen Atmosphäre, die von der ersten Sekunde an zu fesseln weiß, und von Anfang an nicht mehr loslässt.

Die Gitarren tanzen einen eleganten Festtanz mit anmutigen und gefühlvollen Melodien, die aus sehnsüchtiger Wehmut und tiefer Melancholie gewebt sind, und von einer traurig-süßen Schönheit ummantelt werden.

Dabei verleihen hochemotionale Shouts und Screams den Songs die nötige raue Intensität und Schroffheit.

Eines der vielen Highlights ist der Gastauftritt von Michael McGough, seines Zeichens bei den Genre-Matadoren Being As An Ocean als Gitarrist und Clean-Sänger tätig, der hier den Song ‚Phantoms‘ noch weiter mit seinem engelsgleichen Organ veredelt, und einen spannenden Kontrast zu den harschen Vocals von Sänger Tobias erzeugt.

Burning Down Alaska entführen und erhöhen Melodic Hardcore hinauf in epische Post-Rock-Sphären, und dieses Album ist ganz großes musikalisches Kino, sowie ein zutiefst berührendes Kunstwerk.

 

Song-Empfehlung:

Savior

Tracklist:

  1. Intro
  2. Brighter Days
  3. Reality And Fiction
  4. Savior
  5. Interlude
  6. Phantoms feat. Micheal McGough (Being As An Ocean)
  7. Clockwork
  8. Monuments
  9. Trophies

 

Share.

About Author

Gast

Comments are closed.